kih
Startseite
Über uns
Veranstaltungen
Das war los
Offener Raum
KdN
Reparatur-Café
Kurse & Gruppen
Jugendkultur
Esperanto
Kontakt & Impressum

KIH
Kulturinitiative Harleshausen e.V. Karlshafener Str. 2 34128 Kassel



Veranstaltungen


Samstag, 16. November 2019 -  20 Uhr

"Verbotene Klänge".
Ein Konzert mit Nicole Jukic und Frank Sommerfeld  

Mit der Ausstellung "Entartete Musik" erreichte 1938 die Hetze des NS-Staates gegen jüdische Künstler, gegen neue Musik in der Klassik und gegen Jazzmusik einen markanten Punkt. Die nationalsozialistische Kulturpolitik ging gegen alle Musik vor, die nicht in ihr weltanschauliches Konzept passte. Am Pranger standen Schlager, Operette und Neue Musik jüdischer Komponisten, aber auch Musiker, die mit Juden verheiratet waren oder engen Kontakt zu diesen hatten. Ausgegrenzt wurde im Bereich der populären Musik besonders der als "Niggermusik" diffamierte Jazz.

Die Veranstaltung versteht sich zu allererst als Konzert. Nicole Jukic (Gesang) und Frank Sommerfeld (Gitarre) spielen ein Programm mit Musikstücken, die als "entartete Musik" auf dem Index standen. Zu hören sind viele Songs aus dem "Great American Songbook", aber auch Titel von Kurt Weill und den Comedian Harmonists.

Begleitet wird das Konzert durch Erläuterungen zur Ausstellung von 1938 und zu den Maßnahmen der nationalsozialistischen Kulturpolitik, die zur Ausgrenzung und Verfolgung jüdischer Künstler und zu Repressalien gegen die Swing-Jugend führte.

juso 

Eintritt: 10 €


Samstag, 23. November 2019  -  20 Uhr

                 3zu1

Mit viel Rhythmus und Liebe zur selbstgemachten Musik, präsentieren sich die drei Musiker Andreas Goßmann (Vellmar), Michael Dittmar (Ehlen) und Heinz Neumann (Vellmar) mit ihrer Band „3to1“. Das nordhessische Trio spielt den rhythmischen Blues auf außergewöhnlichen Instrumenten. Mit den  selbstgebauten Cigar Box Guitars, der Yambú-Trommel, sowie Bluesharp und Autoharp, ist das Trio sicherlich einzigartig in dieser Formation. Songs von Robert Johnson, Howlin´ Wolf, Muddy Waters, Eric Clapton oder Chuck Berry gehören zum Repertoire.
Der Gitarrist Andreas Goßmann zeigt sich beim Spielen der Cigar Box Guitar als Virtuose. Gekonnt slidet er mit dem Bottleneck über den Gitarrenhals, der mit nur drei oder vier Saiten bespannt ist. Die Yambú wird von Heinz Neumann mit soviel Rhythmus aus den Handgelenken gespielt, dass die Zuhörer den Takt nachspüren können. Michael Dittmar singt, spielt Bluesharp und trägt ebenfalls mit seinen, aus Zigarrenkisten selbstgebauten Gitarren, zur Unterstützung des Sounds bei. Vielfältig wird der gespielte Blues, wenn die Autoharp, eine 36-saitige Kastenzither, die in der Bluegrass-, Folk- und Country-Musik verwendet wird, von ihm gespielt, zum Einsatz kommt.
Heinz Neumann :     Yambú
Andreas Goßmann :     Cigar Box Guitars und Gesang
Michael Dittmar :     Cigar Box Guitars, Gesang, Bluesharp und Autoharp

3to1 

Eintritt: 10 €


Samstag, 14. Dezember 2019  -  20 Uhr


„Die Rotkehlen“  

Politisches Liedermaching, traditionelle Handwerker- und Arbeiterlieder, sowie nordhessische Mundart. 
Das sind die Zutaten, mit denen die Kasseler Liedermacher-Band, die Rotkehlen, seit 2005 einen Angriff auf die Lachmuskeln startet, jedoch auch zum Nachdenken anregen mag.
Die eigenen Gedanken zum politischen Weltgeschehen, aber auch die Tücken des Alltags kommen nicht zu kurz und werden mit Liebe und Biss vertont.
Für Freunde des bevorstehenden Weihnachtsfestes sind natürlich auch Weihnachtslieder im Gepäck.
Wer jetzt allerdings klassische Weisen erwartet irrt sich. Lasst euch überraschen …

Anmerkung: Die „Rotkehlen“ sind seit ca. 10 Jahren im „Offenen Raum“ der KIH am
                       „Tag der Erde“ aufgetreten, jetzt erstmals in den Räumlichkeiten der KIH 

rotk 

Eintritt: 10 €


Samstag, 18. Januar 2020  -  20 Uhr

„Trio Süd-Ost" - Klezmer-Musik & Balkan-Melodien

Das "Trio Süd-Ost" nimmt die Zuhörer mit auf eine Reise in süd-östliche Regionen. Mit großer Entdeckerfreude und viel Sympathie nähert sich das Trio den reichen und oft uralten Traditionen von Klezmer-Musik und Balkan-Melodien. Ein klassischer Geiger mit Faible für Klezmer Phrasierung trifft auf die perlenden Linien eines Jazzgitarristen, beide werden unterstützt von einem knurrigen Akkordeon irgendwo zwischen Blues und Weltmusik.
"Trio Süd-Ost" sind Sören Gehrke (Geige), Hartmut Schmidt (Akkordeon) und Frank Sommerfeld (Gitarre). Drei gestandene Musiker haben sich im Trio Süd-Ost  zusammengefunden, um mit Neugierde, Respekt und natürlich viel Spielfreude ihre Fassungen von Musiken aus  östlichen Regionen zu gestalten. Walzer wechselt dabei mit Polka, Klezmer mit Tänzen in vertrackten Taktarten, das Ganze gewürzt mit einer Prise Swing. Was die drei Musiker vereint, ist die Lebendigkeit, Lebensfreude und Emotionalität von Klezmer- und Balkan-Musik. 

"Trio Süd-Ost" sind:
Sören Gehrke: Geige 
Frank Sommerfeld: Gitarre
Hartmut Schmidt: Akkordeon Schmidcom/Mark.Knopfler.TB/https://www.facebook.com/Mark.Knopfler.TB/

TSOst 

Eintritt: 10 €


Samstag,  8. Februar 2020  -  20 Uhr 

Duo CHA-LI-RO     
„…ach, irgendwas mit Liebe“ 

Heiter-frech-ironisch, nachdenklich-melancholisch, sehnsuchtsvoll-poetisch und witzig-schräg.
An diesem Abend erfahren Sie alles, was Sie noch nicht oder schon längst über die Liebe wissen …
aber unbedingt wissen müssen!

Das bekannte Chanson-Duo CHA-LI-Ro aus Kassel präsentiert sein neues Programm nach Texten von Lyrikern aus Kassel und Umgebung sowie noch unbekannter deutscher Lyriker u.v.a.m. mit deren (im weitesten Sinne) Liebesgedichten. Gewürzt wird der Abend mit abgründigen Gedichten verschiedener Zeitgenossen.

Kompositionen und Pianobegleitung: Vadim
Gesang und Moderation: Palmyra
 https://www.facebook.com/Mark.Knopfler.TB/https://www.facebook.com/Mark.Knopfler.TB/
chali
 

Eintritt: 10 €


Reparatur-Café

Das Reparatur-Café findet an jedem 2. Freitag im Monat, jeweils vo 15 - 18 Uhr statt.

Die nächsten Termine in 2019: 

- 8. November
- 13. Dezember

Mehr Informationen erhalten Sie auf unseren Menüpunkt Reparatur-Café

ESPERANTO-Runde:
Donnerstags von 19 - 21 Uhr nach Absprache
Kontakt: W. Günther 0561 / 92198202

Mehr Informationen erhalten Sie links auf unseren Menüpunkt Esperanto